Fissurenversiegelung 2017-10-10T17:06:08+00:00

Fissurenversiegelung

Um die Nahrung gut zerkleinern zu können, besteht die Kaufläche der Backenzähne aus Höckern und Furchen (Fissuren). Damit diese Kauflächen trotzdem gut gereinigt werden können und Bak­te­rien nicht mehr so leicht Zu­tritt haben, werden die Fissuren versiegelt.

Auch Milchzähne mit stark zerklüftetem Fissuren­relief sollten geschützt werden. Ob Ihr Kind davon betroffen ist, erkennen wir bei der regelmäßigen Kontrolle und können dann die Zähne ggf. versiegeln.

Wie gehen wir bei Versiegelungen vor?

Die Voraussetzung dafür ist, dass die Zähne komplett durch­gebrochen sind. Wichtig ist auch, dass der zu ver­sie­gelnde Zahn ausreichend trocken­gelegt werden kann. Bei der Versiegelung wird der Zahn leicht angeätzt, dann wird das Ver­siegelungs­material aufge­tragen und mit UV Licht ausge­härtet. Anschließend wird der Zahn fluori­diert. Als Mate­rialien werden heute Kunst­stoffe verwendet. Falls Zähne noch nicht vollständig durchgebrochen sind, kann als Übergangslösung zum Schutz des Zahnes ein  Fluorid­lack aufgetragen werden.